Infos

News

08. September 2021

S’Zwä des FC Appenzell verliert Derby - Junioren B zeigen sich souverän - C Pro mit knapper Niederlage

Im dritten Meisterschaftsspiel verlor die zweite Mannschaft des FC Appenzell im Derby gegen Urnäsch mit 3:5 (2:2). Die Junioren B gewannen gegen Rotmonten-Winkeln klar mit 5:0 (1:0), während die Junioren C Pro trotz Führung gegen Bad Ragaz noch mit 3:4 (2:3) den Kürzeren zogen.

 

Ein fulminanter Start beider Mannschaften im 4. Liga-Spiel unterhielt die Zuschauer im Schaies bereits von Beginn weg. Bereits in der 5. Minute kam Christian Sutter für die Innerrhoder zum ersten Abschluss, ehe er in der 8. Minute nach einem Steilpass von Marko Jurkic den Torhüter umspielte und zum 1:0 einschoss. Nach dem Führungstor waren die Urnäscher etwas von der Rolle und s’Zwä des FCA übernahm das Spieldiktat. In der 17. Minute wurde ein Ausserrhoder vor dem Strafraum gefoult und der Innenverteidiger schoss die Kugel wunderschön ins linke obere Eck zum 1:1. Das Spiel drehte sich sofort um 180 Grad, die Innerrhoder wirkten geschockt und die Ausserrhoder nutzten das eiskalt aus. In der 22. Minute überlief der Urnäscher Dominic Brandenberger die Innerrhoder Verteidigung, war alleine vor dem Tor und schoss das 1:2. Die Gäste spielten weiterhin stark und die Gastgeber kämpften sich immer mehr zurück ins Spiel. In der 40.Minute hatte Urnäsch fast die identische Chance, der Ball versprang dem Stürmer allerdings leicht und der souverän herausstürmende Torhüter Walter Heeb klärte die Situation. Kurz vor Halbzeit gelangte der Ball im Strafraum der Gäste zu Christian Sutter; dieser schob den Ball aus der Drehung ins Tor zum 2:2, machte somit seinen Doppelpack perfekt und führte damit die Innerrhoder mit einem offenen Spiel in die Halbzeit. Doch die Innerrhoder kamen schlafend zurück. Urnäsch schaltete schnell und der gegnerische Stürmer machte es Christian Sutter gleich, und traf nur eine Minute nach der Pause zum 2:3. Die Gastgeber wirkten etwas bedrückt, machten in der Folge viele Fehler, aber auch die Gäste konnten das Spiel nicht an sich reissen. Beide Mannschaften versuchten nach vorne zu spielen und kamen zu Chancen, die Torhüter und die Verteidiger beider Teams konnten Tore jedoch gekonnt verhindern. In der 70. Minute verlor das Heimteam den Ball in der Verteidigung. Der Stürmer der Gäste profitierte und schob den Ball zum 2:4 ein. Nur zwei Minuten später der nächste fatale Fehler der Innerrhoder, ein Rückpass kam nicht an. Der Urnäscher Dominic Brandenberger schaltete wieder schneller und schob den Ball nochmals genau gleich zum 2:5 ein. Nach diesen beiden Geschenken gaben aber die Gastgeber nicht auf. In der 80. Minute traf Roman Koller mit einem wunderschönen Weitschuss nur das Lattenkreuz. Zwei Minuten später spielten sich die Innerrhoder durch das tief stehende Urnäsch, ein "Lupfer" in die Mitte und Dimitri Wyss traf zum 3:5. Gegen einen bärenstarken, vierfachen Urnäscher-Torschützen Dominic Brandenberger waren die Innerrhoder nicht gewappnet und verloren.

 

Dominanter Auftritt der B Junioren

Der gut besetzte Kader der B Junioren mit 25 Spieler und reichlich Konkurrenz auf jeder Position gibt langsam Früchte und die Innerrhoder stehen nach dem Wochenendsieg in der oberen Tabellenhälfte. Gleich von Beginn an zeigten sich die Appenzeller gegen Rotmonten-Winkeln in jeder Hinsicht als die bessere Mannschaft. Gepflegtes Offensivspiel und solides Abwehrverhalten über 90 Minuten ermöglichten dem Gegner keine Chance, jedoch ging man in die HalbzeitPause nur mit einer 1:0 Führung. Arda Kocyigit vorschoss in der 15. Minute einen Elfmeter der aber im Nachschuss doch zum Tor verwandelt wurde. Dies weil Mahir Nukic schnell reagierte und den Ball zu Arda Kocyigit vorlegte, der diesmal sicher traf. Nach der Pause lief das Heimteam mit vier frisch eingewechselten Spielern auf. Danach folgte eine total dominante zweite Halbzeit der Appenzeller. Gleich nach Wiederbeginn schoss Noel Kocet nach Vorlage von Lukas Haas das 2:0. In der 68. Minute traf Arda Kocyigit zum Doppelpack, erneut nach Vorlage von Mahir Nukic zum 3:0. Dies war bereits das fünfte Saisontor von Arda Kocyigit in drei Spielen. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Noel Kocet ebenfalls das zweite Tor. Die Vorlage kam erneut von Mahir Nukic; Spielstand 4:0. Nachdem Mahir Nukic drei Tore vorbereitete und die Latte aus ca. 35 Meter traf, gelang ihm doch auch noch sein wohlverdienter Treffer. Und was für einer mit einem direkten Freistoss aus ca. 40 Meter in die obere Ecke zum 5:0. Der gegnerische Torwart hatte anscheinend nicht mit einen Direktschuss gerechnet, was Mahir Nukic schon mehrmals aus Distanz gelang. Mit sieben Punkten aus drei Spielen steht Appenzell auf Rang zwei. Die nächsten zwei Partien bestreitet man ebenfalls zuhause. Spiel für Spiel tastet man sich in der Liga ab.

 

Junioren C Pro nahe am Punktgewinn

Nach fünf gespielten Minuten gingen die Gäste aus Bad Ragaz, bei den C Pro Junioren des FC Appenzell in Führung. Doch nur drei Minuten später glichen die Einheimischen durch Emre Gedik zum 1:1 aus, der von Joel Koch angespielt wurde. Das Spiel blieb spannend, und auf beiden Seiten konnten sich die Torhüter einige Male auszeichnen. Fünf Minuten vor der Pause erzielten die Innerrhoder den 2:1 Führungstreffer, wiederum durch Emre Gedik. Doch wahrscheinlich noch im Jubelrausch kassierte das Heimteam zwei schnelle Gegentreffer zum 2:3 Pausenresultat. Im zweiten Durchgang mussten die Appenzeller mehr für die Offensive tun, was den Gästen den nötigen Raum zum Kontern gab. Eine dieser Konter wurde mit einem Foul gestoppt, und den anschliessenden Freistoss nutzte ein freigelassener Spieler zur 4:2 Führung für die St.Galler. Doch die Einheimischen gaben nicht auf und erzielten durch Nico Sutter zehn Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer. In den Schlussminuten hatten die Appenzeller, sogar mehrmals den Ausgleichstreffer auf dem Fuss, doch es blieb bei der 3:4 Niederlage.