Infos

News

06. März 2020

Junioren E und D Turnier des FCA findet an diesem Wochenende statt

Morgen Samstag, 7. und übermorgen morgen Sonntag, 8. März führt der FC Appenzell in der Sport-halle Wühre das traditionelle Hallenturnier der E- und D- Junioren aus. Am Samstag kommen die 10- und 11- Jährigen und am Sonntag die 12- und 13- Jährigen zum Einsatz.

 

Nach dem die kantonalen Behörden am Donnerstagnachmittag der Durchführung aus bekannten Gründen unter gewissen Auflagen zustimmten, stellt für die E- und D-Junioren des FC Appenzell dieses Turnier einen weiteren Höhepunkt in der Hallensaison dar. Die nicht einheimischen Mannschaften kommen aus den Kantonen Appenzell AR, St.Gallen und Thurgau um sich an der 30. Ausgabe des Juniorenhallenturniers in Appenzell zu beteiligen. Insgesamt nehmen 25 Teams teil.

 

Junioren E am Samstag

Begonnen wird am Samstagmorgen um 08.00 Uhr. Beim E-Turnier der zweiten Stärkeklasse sind die zehn Mannschaften in zwei Gruppen eingeteilt. Mit dabei sind auch die einheimischen Junioren Eb und Ec mit insgesamt drei Mannschaften. Nach den Gruppenspielen wird das Turnier zwischen 12.25 und 13.55 Uhr mit den Finalspielen beendet. Bei den E-Junioren der ersten Stärkeklasse ab 14.30 Uhr wirken zusammen mit Appenzell Ea noch vier weitere Teams mit. Nach zehn Vorrundenpartien jeder gegen jeden und zwei Zwischenrundenspielen folgen der kleine und grosse Final um 17.20 und 17.35 Uhr.

 

Junioren D am Sonntag

Das Junioren D-Turnier der zweiten Stärkeklasse vom Sonntag weisst zehn Equipen in zwei Gruppen auf. Mit dabei ist auch Appenzell Db. Die Gruppenspiele starten ebenfalls um 08.00 Uhr, gefolgt ab 12.25 Uhr von den Halbfinal- sowie Rangierungsspielen. Die Partie um den Turniersieg ist auf 13.40 Uhr angesetzt. Um ca. 14.00 Uhr am Sonntag ist das diesjährige Turnier bereits beendet, weil sich für das Turnier der Elite-Mannschaften und der ersten Stärkeklasse zu wenige Mannschaften angemeldet haben. Das OK mit Marco Inauen, Roger Fässler sowie Raffael Koch und vor allem die Junioren hoffen auf regen Zuschauerzuspruch und laden alle zu diesem Fest des Juniorenfussballs herzlich ein. Für das leibliche Wohl sorgt die Festwirtschaft vor Ort. Der Schule ist für das Gastrecht herzlich gedankt.