Infos

News

22. August 2019

Historisches Schützenfest der FCA Senioren zum Auftakt

Derart fulminant ist noch keine Senioren Mannschaft des FC Appenzell in eine Meisterschaft gestartet. Letzten Freitag wurde NK Ban in seiner Heimstätte Gründenmoos geradezu weggeballert. 9:0 für Appenzell lautete das klare Verdikt.

 

Ein satter Flachschuss von Christian Sutter brachte die Maschinerie bereits in der 2. Minute in Gang, ehe der bullige Henry Obinna Ochie keine Minute später nachdoppelte. Es waren Stefan (Figi) Schiegg (zweimal), wiederum Henry Obinna Ochie sowie Simon Hörler, die mit weiteren Toren in der ersten Halbzeit dem Gegner die Siegeshoffnung stetig schmälern ließen. Nach 6:0 in der Pause folgte der grosse Moment des frisch eingewechselten Stefan Hersche, der sich beim Cupspiel sieben Tage vorher noch im Tor befand. Mit einem echten (drei Tore in Folge in derselben Halbzeit) Hattrick zum 9:0 Endstand war er der Mann in Hälfte zwei. Bereits dringen Stimmen durch, dass heuer die Senioren des FCA die Qualifikation für die Meisterklasse vom Frühjahr 2020 anvisieren sollen. Ein Zeichen wurde auf jeden Fall schon mal gesetzt. Bestimmt kommen nun aber stärkere Gegner. Morgen empfangen die Innerrhoder um 20.30 Uhr im Ziel den FC Flawil. Die Fürstenländer haben ihre erste Partie gegen Dardania St.Gallen auch gewonnen, wenn auch "nur" mit 2:1. Flawil belegte aber in der Rückrunde der Saison 18/19 in der Klasse Regional Platz eins. In einer anderen Gruppe Appenzell aber immerhin auch Rang drei.

 

Wegen der Schaies-Eröffnung startet die dritte Mannschaft des FC Appenzell die Saison 19/20 bereits morgen Freitagabend um 20.00 Uhr bei Rorschach/Goldach 3a. Mit dieser Partie wird wieder einmal ein Spiel auf dem ehrwürdigen Sportplatz Pestalozzi in Rorschach ausgetragen. Die Innerrhoder der Trainer Adem Tekin und Luca Zeller möchten sich auch dieses Jahr in der 5. Liga soweit als möglich in der Tabelle vorne klassieren, was in der letzten Saison mit Platz sieben noch nicht so ganz gelungen ist. Die Appenzeller befinden sich aber schon längere Zeit im Training und konnten zwei Partien in der Vorbereitung gewinnen. Der morgige Gegner erreichte in einer anderen Gruppe als Appenzell Rang vier.

 

Jun. B setzten sich bei Hitze durch

Nach kalter Trainingswoche hatten die Junioren B Pro des FCA zum Saisonauftakt gegen Ems bei satten 30 Grad einen "hitzigen" Spieltag zu bestreiten. Das Kader umfasst nur noch fünf bisherige aber 15 neue Spieler. Bereits in der 1. Minute eroberte Luca Hörler vor dem gegnerischen Strafraum den Ball, drängte nach vorne und erzielte das 1:0. Nur vier Minuten später folgte eine schöne Doppelpass Aktion mit Flanke über rechts, welche zum 2:0 durch Roger Müller führte. Dieser wurde in der 21. Minute durch Torwart Adrian Koster angespielt, und kam zu seinem Doppelpack. Appenzell führte mit 3:0. Zehn Minuten später war das hohe Pressing von Simon Gmünder so effizient, dass Luca Kast das 4:0 erzielen konnte. Kurz vor der Halbzeit liessen die Appenzeller nach und kassierten das erste Gegentor. Glücklicherweise gelang in der Nachspielzeit der ersten Hälfte das 5:1 durch Luca Hörler, welcher von Luca Kast angespielt wurde. Zu Beginn der zweiten Hälfte verkürzten die Gäste auf 5:2 und in der 69. Minute gar zum 5:3. In der 77. Minute realisierte dann Luca Kast das definitive 6:3, womit auch ihm zwei Treffer gelangen. Der grösste Gegner an diesem Tag war für beide Teams aber die Hitze.