Infos

News

31. Oktober 2018

FCA zum Abschluss: Sieg für Junioren B1 und Niederlage für 3. Mannschaft

Die Junioren B1 des FC Appenzell kanterten zum Herbstrundenschluss Sargans gleich mit 7:0 nieder, während die 3. Mannschaft gegen Speicher mit 2:3 (1:0) punktemässig leer ausging.

 

Die Junioren B1 gingen zwischen der 11. und 35. Minute durch einen Hattrick von Kevin Streule gegen Absteiger Sargans mit drei Toren Differenz in Führung. Nur eine Minute danach folgte durch Roger Müller das 4:0. Ernad Alic holt in der 45. Minute einen Penalty heraus und verwandelt ihn selber zum 5:0. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöht Kevin Streule nach einem Alleingang zum 6:0. Die zweite Hälfte verlief nach vier Auswechslungen viel ruhiger. Erst in der 82. Minute traf Raffael Kedmenec nach Vorlage von Kevin Streule zum 7:0. Viele weitere Chancen wurden während der ganzen Partie noch vergeben. Mit acht Siegen und nur einem Unentschieden sowie 47 Toren belegen die Innerrhoder der Trainer Daniel Pugliese und Pedro Pereira Pimenta mit sieben Zähler den 1. Rang und steigen wie bereits berichtet in die Promotionsklasse - wo sie auch hingehören - auf.

 

Die Vorrunde der 3. Mannschaft (5.Liga) verlief nicht ganz nach den Vorstellungen von Spieler und Trainer. Mit sechs Punkten aus neun Partien belegt man "nur" den achten Zwischenrang von zehn Equipen. Auch das letzte Herbstrundenspiel gegen Speicher 2 ging mit 2:3 (1:0) verloren. Dabei gingen die Einheimischen nach fünf Minuten durch Timo Inauen (Assist Luca Zeller) schon nach fünf Minuten in Führung. Schon früh kam es auch zu mehreren gelben Karten, wobei die Appenzeller mit den Entscheidungen des Schiedsrichters nicht immer zufrieden waren. Die Innerrhoder drückten noch vor der Pause auf das zweite Tor. Dies gelang aber nicht und in der 50. und 51. Minute drehten die Ausserrhoder durch zwei Weitschüsse die Partie. Bereits in der 53. Minute gelang aber Dario Büchi der 2:2 Ausgleich. Nach einer guten Stunde mussten die Einheimischen nach einer gelb/roten Karte mit zehn Mann weiter spielen. Und so erzielten die Gäste in der 78. Minute ihren dritten Treffer und Appenzell verlor mit 2:3. Dies auch, weil die Einheimischen drei Torchancen nicht nutzen konnten.