Infos

News

31. August 2021

FCA Senioren schlagen im 3. Meisterschaftsspiel Ruggell eiskalt mit 5:1

Nach dem Weiterkommen im Cup gegen Abtwil vor einer Woche gewannen die Senioren des FC Appenzell am letzten Freitag auch in der Meisterschaft gegen Ruggell überlegen mit 5:1 (5:0) und liegen aktuell auf dem zweiten Platz hinter dem FC Rebstein. Nach Verlustpunkten liegt allerdings Rheineck-Staad noch vor den Innerrhodern.

 

Die Heimmannschaft erwischte einen perfekten Start ins Spiel. Bereits nach zwei Minuten konnte Christian Sutter einem Verteidiger den Ball abluchsen, liess dann einen zweiten aus und schob zum 1:0 ein. Kurze Zeit später leitete der Gäste-Torhüter einen gut geschossenen Eckball von Ruben Koch weiter in die andere Ecke des Strafraums. Christian Sutter nahm Anlauf und versenkte den Ball Volley zum 2:0. Den perfekten Start machten die Senioren bei der dritten Torchance komplett. Nach einem Angriff über links schlenzte Torgarant Chasper Gmünder in der 15. Minute den Ball unhaltbar ins weite Eck. Die Gastgeber erwischten den Gegner eiskalt. Eis hätte ein Verteidiger aus Ruggell gut gebrauchen können, als Mike Ulmann beim Kopfball zum 4:0 ein köpfelte. Nebst dem Ball erwischte er auch den Gegner. Dieser blieb einige Minuten liegen, anschliessend konnte die Gastmannschaft aber Entwarnung geben und die Ambulanz wieder abbestellt werden. Kurz vor der Pause machte Tobias Büchler nach einem Steilpass von Christian Sutter das halbe "Stängeli" perfekt und versenkte gekonnt in die linke Ecke zum 5:0. Höhepunkt in der zweiten Halbzeit war nicht ein spielerischer Akt, sondern das Senioren - Debüt von Sepp Peterer. Die zweite Halbzeit ging mit vielen Zweikämpfen und einem Gegentor in der 51. Minute über die Runde. Am Ende hiess es 5:1.

 

Bereits heute Dienstag geht es für den FCA auswärts im Derby gegen den FC Heiden um 20:00 Uhr weiter. Die Appenzeller Vorderländer haben ihre drei bisherigen Partien alle verloren und bereits 19 Gegentreffer kassiert. Dies im Gegensatz zu zwei Gegentoren der Innerrhoder mit Torhüter Marco Knechtle.