Infos

News

02. September 2021

FCA Junioren: Sieg - Remis und Niederlagen

Die Junioren Da des FC Appenzell trafen auf den FC Niederwil und konnten einen ungefährdeten 3:0 (1:0, 1:0) Startsieg landen. Die Junioren B Pro erreichten in Montlingen ein 2:2 (1:2) Remis. Die Junioren C gerieten bei Rapperswil-Jonas mit 3:8 (0:5) unter die Räder wie auch die Junioren C2 beim 0:9 (0:3).

 

Die Junioren Da traten mit einem fast neu zusammengestellten Team in die Meisterschaft. Der Eindruck, den die Trainer in den drei Testspielen gewinnen konnten, wurde auch im ersten Meisterschaftsspiel bestätigt. Die Appenzeller traten gegen Niederwil spielfreudig auf und spielten sich zahlreiche Abschlussmöglichkeiten. Im Abschluss agierten sie aber noch etwas nervös oder scheiterten am starken Torhüter der St. Galler. Die Innerrhoder liessen sich aber nicht beirren und konnten kurz vor der ersten Pause eine Kombination über den Flügel erfolgreich abschliessen. Im zweiten Drittel änderte sich nichts am Spielverlauf. Auch die neu eingewechselten Spieler fügten sich nahtlos in die "Truppe" ein. Einzig die Chancenverwertung blieb etwas hinter den Erwartungen. So blieb es bei der knappen Führung der Appenzeller. Im dritten Drittel drückten die Appenzeller weiter auf den zweiten Treffer, der aber nicht gelingen wollte. Und dann kam Niederwil zu seiner besten Torchance als ein abgefälschter Weitschuss knapp am Torgehäuse vorbeizischte. Fünf Minuten vor Schluss wurden die Bemühungen der Appenzeller endlich nochmals belohnt. Bei einem weiten Ball in den Strafraum liess sich der Torhüter von einem Gegenspieler so irritieren, dass der Ball den Weg in das Tor fand. Praktisch mit dem Schlusspfiff erzielten die Appenzeller noch den schönsten Treffer des Tages: Mit einem Schuss in die entfernte hohe Ecke besiegelten sie den 3:0 Erfolg.

 

Punktgewinn oder zwei Punktverluste?

Bei stark regnerischem Wetter mussten die Junioren B in Montlingen ohne zwei wichtige Stammspieler antreten. Die Rheintaler spielten ab Beginn mutig und wurden dem Aufstieg in die Promotionsklasse gerecht. Appenzell hatte wohl den Gegner und seine kleingewachsenen Spieler etwas unterschätzt und prompt ging Montlingen in der 12. Minute durch einen Eckball in Führung. Die Reaktion der Innerrhoder war noch nicht zu sehen und die Mannschaft gewann im Mittelfeld wenige Duelle. Das prägte sich matchentscheidend. In Minute 35 erhöhte Montlingen gar auf 2:0. Kurz vor der Pause traf Mahir Nukic mit einem "sensationellen" Weitschuss direkt unter die Latte zum Anschlusstreffer. Die Mannschaft aus Appenzell schien nach der Pause neu strukturiert und nach einer Stunde kamen drei frische Spieler rein, die den Innerrhoder helfen sollten das Resultat noch zu kehren. Aber in der 71. Minute sah ein neu Eingewechselter nach hartem Einsteigen direkt rot. 20 Minuten in Unterzahl waren angesagt und somit schwieriger geworden, noch zu punkten. Doch gleich in der 74. Minute schoss Arda Kocyigit das 2:2 und überaschenderweise hatten die Appenzeller trotz Unterzahl mehr vom Spiel. Das lag wohl an der besseren Kondition und Fitness der Gästemannschaft. Dennoch konnte man das Spiel nicht mehr gewonnen werden. Die Zeit war etwas zu knapp, aber man bekam den Anschein, das Spiel hätte Appenzell mit 11 gegen 11 Spielern gewinnen können. Mit einem Punkt ging man aber doch auch zufrieden nach Hause.

 

Spiel zur Pause entschieden

Wie in der Vorwoche verschliefen die C-Pro Junioren die erste Halbzeit beim FC Rapperswil-Jona. Mit vielen Fehlpässen haben die Gäste den Gegner regelrecht eingeladen zum Tore schiessen. So stand es in der ersten Hälfte bereits 5:0 für Rapperswil. Die zweite Hälfte verlief aus Appenzeller Sicht besser, und sie erkämpften sich ein 3:3. Für die Appenzeller trafen Remo Fuchs einmal und Joel Koch zweimal. Leider waren die drei Tore zu wenig, um ausser einer 3:8 Niederlage aus Jona etwas mitzunehmen. - Bei den Junioren C2 geht es vor allem darum, dass die Spieler Fussball spielen können und dem Verein erhalten bleiben. Die Resultate stehen nicht an erster Stelle. Dennoch versuchten die Innerrhoder auch Tore zu erzielten, was aber bei der 0:9 Niederlage gegen Gams dieses Mal nicht gelang.