Infos

News

13. Oktober 2018

FCA: Junioren D Elite schafften Klassenerhalt - erster Sieg für B2

Die Junioren Da Elite des FC Appenzell kehrten mit einem klaren Sieg von Wittenbach nach Hause und sicherten sich den Klassenerhalt. Die Junioren B2 durften erstmals die Freude eines Sieges geniessen, währen die Junioren A nach der Niederlage in Montlingen weiterhin um den Klassenerhalt zittern müssen.

 

Weil das anfangs Saison für morgen Sonntag angesetzte Spiel der Damen wegen dem Rückzug von Gossau nicht stattfindet, sind die Herren 2 heute Samstag um 18.00 Uhr im Ziel die einzige Mannschaft welche zuhause spielen. Gegner ist die dritte Mannschaft von Herisau. Die beiden Mannschaften sind Tabellennachbarn. Die Ausserrhoder liegen mit vier Punkten auf dem zweitletzten Rang und die Innerrhoder mit sieben Zählern auf drittletzten Platz. Nach drei Niederlagen möchten die Einheimischen diese nicht unwichtige Partie siegreich gestalten.

 

Erster Erfolg für B2

Gleich mit 6:2 (1:1) konnten die Innerrhoder am letzten Samstag gegen das erst vor einem Jahr in den Verband aufgenommene Waldkirch-Bernhardzell erstmal gewinnen und die St.Galler in der Tabelle überholen. Dabei verfügten die Innerrhoder wegen Abwesenheiten, verletzten Akteuren und weil alle anderen FCA Mannschaften auch spielten nur über zehn Junioren. Die Gäste konnten aber resultatmässig nur in der ersten Hälfte mithalten und kassierten gleich drei gelbe Karten. Heute Samstag reisen die Innerrhoder zum sechstplatzierten Rorschacherberg, welches nur drei Zähler mehr aufweist. Spielbeginn ist auf der Mehrzweckanlage Rorschacherberg um 14.00 Uhr.

Morgen Sonntag spielt die 3. Mannschaft des FCA um 12.00 Uhr auf dem Gründenmoos beim punktgleichen Rotmonten 2. Am letzten Sonntag zogen die Innerrhoder gegen das schlechter rangierte Brühl 3 mit 1:2 den Kürzeren. Dies obwohl die Einheimischen kurz nach der Halbzeit durch Luca Koch mit 1:0 in Führung gingen. Beim Stande von 1:2 kassierten Brühl noch eine rote und Appenzell noch eine gelb/rote Karte.

 

Wende und Klassenerhalt geschafft

Die Junioren Da Elite trafen im Kellerduell auf den FC Wittenbach. Die Appenzeller bekundeten am Anfang Mühe um in die Partie zu kommen. So kam es, dass sie schnell mit 0:2 in Rückstand gerieten. Mit diesem Resultat wurden auch das ersten Mal die Seiten gewechselt. Die Einwechselspieler brachten neuen Schwung in das Spiel und so konnten die Innerrhoder zwischenzeitlich ausgleichen, gerieten aber praktisch im Gegenzug erneut ins Hintertreffen. Mit diesem Eintore-Rückstand ging es ins letzte Drittel. Und jetzt zeigten die Gäste, wieviel Potenzial in ihnen steckt. Sie spielten ihr Können aus und lancierten Angriff um Angriff auf das gegnerische Tor. Und auch die Effizienz war endlich vorhanden. Bis zum Abpfiff hatten die Appenzeller fünf Tore erzielt und mit dem 7:3-Sieg auch den Klassenerhalt sichergestellt.

 

Ziel nicht erreicht

Letzten Sonntag spielten die A-Junioren auswärts gegen den FC Montlingen. Man wollte unbedingt Punkte holen, um sich etwas von der Abstiegszone zu entfernen. Die Innerrhoder starteten gut in die Partie und erspielten sich einige Torchance in der ersten Halbzeit. Leider konnte keine genutzt werden, und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Für die zweite Hälfte wollte die Gäste noch einen drauflegen und das Spielgeschehen diktieren, was aber deutlich nicht gelang. Man gewährte dem Heimteam mehr Raum und Konterchancen, konnte sich selber spielerisch und in den Zweikämpfen nicht mehr durchsetzen. So kam was kommen musste und die Appenzeller kassierten zwischen der 57. und 77. Minute drei Gegentreffer. Erst kurz vor Schluss gelang Marco Räss ein Tor für das Gastteam, doch dieser kam zu spät und man musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Aktuell befinden sich die Innerrhoder - löblicherweise auch dank weniger Strafpunkten - knapp über dem Strich, müssen aber entweder das letzte Spiel am 28. Oktober auswärts gegen den FC Wittenbach gewinnen oder darauf hoffen, dass die Direktkonkurrenten patzen.