Infos

News

07. September 2019

FCA Junioren B Pro mit dem Glück des Tüchtigen

Gegen den ebenfalls verlustpunktlosen FC Wittenbach konnten die Junioren B Pro des FC Appenzell zum dritten Mal in Folge gewinnen. Und die Chancen stehen gut, dass heute Samstag im Rheintal der vierte Sieg folgt.

 

Die Junioren B hatten schon in der 2. Minute durch Roger Müller eine hundertprozentige Torchance, doch es gelang ihm nicht den Ball über den Torhüter zu heben. Er machte es in der 7. Minute wieder gut, nachdem Luca Kast durch Pressing den Ball eroberte und ihm zum 1:0 vorlegte. In der 13. Minute wurde Roger Müller im gegnerischen Strafraum gefoult und erzielte durch Penalty seinen Doppelpack zum 2:0. Die Gäste spielten aufsässig weiter, verkürzten in der 33. Minute sogar in Unterzahl nach einer gelben Karte zum 2:1 Halbzeitstand. Ein Unentschieden wäre logischer gewesen nach den vielen Pfosten-und Lattenschüssen der St. Galler. In der 48. Minute nutzte Wittenbach einen Abwehrfehler der Heimmannschaft und glich zum 2:2 aus. Es vergingen beinahe 20 Minuten bis Appenzell wieder eine Torchance kreierte. Roger Müller holte einen Eckball heraus, Luca Kast schoss ihn und Fabio Koller verwandelte per Kopf zur "unverdienten" 3:2 Führung. Wittenbach machte weiterhin enorm Druck. Torhüter Adrian Koster zeigte sein Können in mehreren eins gegen eins Situationen und rettete den Vorsprung. Dieser mutierte in der 83. Minute sogar zum definitiven 4:2 durch den persönlichen Hattrick von Roger Müller nach einem Freistoss des eingewechselten Roger Sutter. In der hektischen Nachspielzeit fingen die Innerrhoder mit einer gelben Karte noch den ersten Strafpunkt dieser Saison ein. Die unerwarteten neun Punkte aus den ersten drei Partien sind vor allem dem bisher grossen Glück zu verdanken. Für Trainer Daniel Pugliese beginnt nun ein neuer Saisonabschnitt. Beim nach Partien noch punktlosen Au-Berneck sollten heute Samstag um 14.30 Uhr durchaus weitere drei Zähler möglich sein, womit die knappe Tabellenführung verteidigt werden könnte. Doch auch die Rheintaler dürfen keineswegs unterschätzt werden.

 

Heimpartien

In Appenzell beginnt die heutige Spielrunde um 10.00 Uhr auf dem Kunstrasen Wühre mit der Partie der Junioren Cb gegen das ebenfalls noch punktelose St.Margrethen. Letzten Samstag verfügten die Innerrhoder im letzten Moment über zu wenig Spieler und konnten nicht nach Steinach reisen. Es wird alles daran gesetzt, dass dies nicht noch einmal passiert. Um 12.00 Uhr empfangen die Junioren Eb (mit zwei Teams) und die Junioren Ec auf der Wühre Gossau, Herisau und Speicher zu einem Heimturnier. Die Junioren Db folgen an selber Stätte um 14.30 Uhr gegen das punktlose Herisau b. Die Innerrhoder weisen nach drei Partien sechs Zähler auf. Letzten Samstag siegten sie bei St.Otmar St.Gallen klar mit 12:3. Sie führten bereits nach dem ersten Drittel mit 3:0 und nach dem zweiten mit 7:1. Ein Heimspiel bestreiten morgen Sonntag auch die Junioren A2 um 13.30 auf der Wühre gegen Widnau, welches an zweiter Stelle liegt.

 

Weitere Samstagpartien

Heute um 10.00 Uhr startet in Rorschacherberg das nächste Turnier der Junioren Ea. Gleichzeitig versuchen die Junioren Da in Arbon beim Tabellennachbarn die ersten Punkte einzufahren. Bereits um 13.30 Uhr beginnt die Partie der 3. Aktivmannschaft bei St.Margrethen 3. Nach je zwei Partien weisen die Innerrhoder drei und die Rheintaler einen Zähler auf. Im Juniorenfussball stehen um 14.30 Uhr im Espenmoos die FCA Junioren Ca Pro gegen das U17 Frauenteam St.Gallen-Staad im Einsatz. Die Innerrhoder sind stolze Tabellenführer, während sich die St.Gallerinnen "erst" zwei Unentschieden holten.

 

Auswärts am Sonntag

Die Junioren A1 hoffen nach dem ersten (klaren) Sieg im Kampf um den Klassenerhalt morgen Sonntag um 15.00 Uhr in Sargans auf weitere Punkte. Die Innerrhoder weisen einen Punkt mehr als die St.Galler Oberländer auf. Nach einem erfolgreichen Start tritt die 4. Liga Mannschaft des FC Appenzell morgen Sonntag um 16.00 Uhr bei der 1. Mannschaft von Staad an. Der frühere 2. Liga-Verein hofft dieses Jahr auf den Wiederaufstieg. Beide Mannschaften konnten bisher gegen Rotmonten gewinnen, während die Staader noch gegen St.Otmar (früher ebenfalls in der 2. Liga spielend) zu deutlich mit 1:4 verloren. Im August dieses Jahres gewann die 1. Mannschaft des FC Appenzell im Cup gegen Staad 1 mit 2:0.