Infos

News

10. Oktober 2020

FCA 3a als Herr im Hause

Nach der bitteren Niederlage gegen Rheineck wollten die Herren 3a des FC Appenzell gegen den FC Amriswil wieder auf die Siegesstrasse zurückkehren. Die Appenzeller zeigten bereits von der ersten Minute an, wer der Herr im Hause ist. Bereits in der 2. Minute ging die Heimmannschaft durch Goalgetter Robin Stock mit 1:0 in Führung. Joel Huber lancierte ihn mit einem sauberen Steilpass in die Tiefe. Die Innerrhoder waren von Anfang an konzentriert bei der Sache und kamen durch Thomas Kölbener und Timo Inauen zu weiteren guten Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. In der 41. Minute landete der Ball nach einem Einwurf bei Andri Maissen. Dieser lupfte den Ball über die Abwehr hinweg in den Lauf zu Robin Stock, der den Ball zum 2:0 ins Tor beförderte, und damit den Doppelpack perfekt machte. In der zweiten Halbzeit rotierte Trainer Adem Tekin und brachte frische Kräfte ins Spiel. Die Appenzeller liessen weiterhin in der Defensive nichts zu und setzten in der Offensive vereinzelte Nadelstiche. In der 76. Minute holte Dominik Preisig einen Strafstoss heraus, der Ball berührte den gegnerischen Spieler an der Hand. Den fälligen Strafstoss verwandelte Dominik Preisig gleich selber "mittig" zum 3:0. Bis zum Ende der Partie geschah anschliessend nicht mehr viel, sodass die Innerrhoder wichtige drei Punkte einfuhren und auch mit der Leistung des Schiedsrichters sehr zufrieden waren. Mit diesem Sieg überholten die Appenzeller die Thurgauer und sind neu auf dem 4. Tabellenrang. Heute Samstag geht es um 15.30 Uhr auswärts mit dem Derby gegen Speicher weiter. Die Ausserrhoder liegen auf Platz sechs und weisen sechs Zähler weniger als die Innerrhoder auf.

 

Der Spielplan und die Schulferien wollen es so, dass an diesem Wochenende in Appenzell keine Teams im Einsatz stehen und nebst der 1. Equipe auch keine weiteren auswärts.