Infos

News

16. Januar 2020

Drei FCA Hallenturniere am Wochenende

Am kommenden Wochenende führt der FC Appenzell in der Sporthalle Wühre am Samstag, 18. Januar bereits sein 13. Junioren F Hallenturnier und am Sonntag zum zweiten Male ein Junioren C Hallturnier durch.

Das Junioren F-Turnier startet am Samstag bereits um 09.00 Uhr und dauert bis um ca. 14.15 Uhr. Die zehn Mannschaften sind in zwei Gruppen à fünf Teams eingeteilt. Nach den Vorrundenspielen starten um 12.55 Uhr die Halbfinal- und Rangierungsspiele. Die Partie um den Turniersieg geht um 13.50 Uhr über die Bühne. Gemeldet sind drei Mannschaften des FC Appenzell, Altstätten zwei, Thurbord Alt St.Johann, Wittenbach, Rorschach-Goldach, FC Youngsters und Herisau. Turnierleiter Marco Inauen freut sich in der Wühre viele Zuschauer begrüssen zu dürfen, welche in der Festwirtschaft auch verpflegt werden. Gerade bei den kleinsten Junioren sind ja jeweils viele Eltern, Grosseltern, Verwandte und Bekannte der Spieler mit ebenfalls viel Engagement dabei. Die Junioren können es jeweils kaum erwarten zu zeigen, was sie können. Am Sonntag beginnt das C-Turnier ebenfalls um 09.00 Uhr. Dabei haben sich mit Appenzell, Teufen, Brühl, Steinach, Chur (zwei), Herisau, Winkeln, Greifensee und Wiesendangen zehn Equipen aus der 1. Stärkeklasse und Promotion angemeldet. In zwei Gruppen werden bis um 13.20 Uhr die Vorrundenpartien ausgetragen. Anschliessend folgen bis um 15.00 Uhr Rangspiele, wobei die erst- und zweitplatzierte Mannschaft jeder Gruppe zuerst noch Halbfinalspiele austragen. Auch hier darf von den Junioren im fairen Kampf um die begehrten Medaillen viel Kampfgeist erwartet werden.

 

Treffen der FCA Familie

Am Samstagabend trifft sich die grosse FCA Familie ab 19.00 Uhr noch zu einem internen, gemütlichen Turnier mit zehn Teams. Nebst allen Trainern sind die SpielerInnen der Aktiv-, Senioren-, Veteranen- sowie Junioren A- und B-Mannschaften eingeladen. Insgesamt sind dies gut 60 Spielerinnen und Spieler. Im Vordergrund dieses Turniers steht selbstverständlich der Spass. Zudem ist es eine gute Möglichkeit, dass sich älter und jünger im Verein besser kennen lernen. Die letzte Partie wird erst kurz vor Mitternacht über die Bühne gehen.