Infos

News

07. September 2020

Dank disziplinierter Leistung zum Cup-Erfolg

Innerrhoder Fussball-Damen behielten in Romanshorn mit 3:0 (1:0) die Oberhand

Wie erwartet war es für die 1. Liga-Frauen des FC Appenzell beim 2. Ligisten Romanshorn gegen einen starken Gegner ein schwieriges Spiel. Die Oberklassigen konnten sich jedoch in der 1. Runde des Schweizer-Cups mit einer disziplinierten Leistung und einer besseren Chancen Auswertung mit 3:0 (1:0) verdient für die nächste Runde qualifizieren.

 

Appenzell reiste am Samstagabend mit 14 Akteurinnen nach Romanshorn. Mehrere Spielerinnen laborieren immer noch an einer Verletzung, aber mehr als drei Spielerinnen dürfen während der regulären Spielzeit im Cup gar nicht ausgewechselt werden.

 

Knapper Vorsprung nach 45 Minuten

Nach zwei erfolgreichen Abwehraktionen der Appenzellerinnen traf nach einer Viertelstunde Barbara Dorsa mit einem Freistoss das Tor knapp nicht. Nur eine Minute später lancierte Nadine Fässler Larissa Mazenauer und es hiess 1:0 für Appenzell. Nach dem Torhüterin Anna Frei abwehrte, verfehlten auf der anderen Seite Nadine Fässler und Adriana Hörler. Noch in der ersten Hälfte hielt die einheimische Torhüterin auch einen Kopfball von Barra Dorsa.

 

Super-Tor

Zur zweiten Hälfte kamen die Girls und Frauen der Trainer Juan und Bruno Isler präsent aus der Kabine. Und siehe da: Schon in der 46. Minute folgte ein guter Angriff über die linke Seite. Larissa Mazenauer fand mit einer schönen Flanke den Kopf der mitgelaufenen Adriana Hörler und es hiess durch ein Super-Tor 2:0 für die Damen vom Alpstein. Vier Minuten später prallte ein Schuss von Barbara Dorsa am einheimischen Goalie ab und auf der anderen Seite klärte Salome Rohner nach einem Freistoss der Frauen vom Bodensee. Nach einem Eckball blieb auch Keeperin Anna Frei erfolgreich. Bei einem Foul mit gelber Karte gegen die Thurgauerinnen zielte Salome Rohner knapp am Gehäuse vorbei. Dann hatte die gleiche Akteurin nach einem Eckball auf der Linie des eigenen Tores zu klären. Nach einem Eckball für die Platzherrinnen starteten die Gäste einen Conter. Larissa Mazenauer spielte nach vorne, wo Barbara Dorsa eine Gegnerin aussteigen liess und zu Nadine Fässler spielte, welche durchlief und mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung sorgte. Weil Fabienne Weissinger und Adriana Hörler kein weiterer Treffer gelang, blieb es beim verdienten 3:0.

 

Die zweite Hauptrunde des Schweizer-Cups der Frauen der Saison 20/21 findet am Wochenende des 3./4. Oktober statt. Dabei haben die Innerrhoderinnen zum Zweitligisten Renens (VD) zu reisen.

 

Appenzell spielte in Romanshorn mit: Anna Frei; Salomé Rohner, Brigitte Koster, Tamara Müller, Fabienne Weissinger; Adriana Hörler, Aline Schiegg (ab 86. Minute Cristina Mosti), Melissa Schenk (ab 76. Minute Sabrina Niederer), Larissa Mazenauer (ab 69. Minute Corinne Schiegg); Nadine Fässler, Barbara Dorsa.