Infos

News

30. März 2019

Auf FCA 3. Liga wartet eine harte "Nuss"

Zur Rückrunde startet die 3. Liga-Mannschaft des FC Appenzell morgen Sonntag um 14.30 Uhr auf dem Gründenmoos St.Gallen bei der KF Dardania SG. Die Damen des FCA tragen morgen Sonntag um 13.00 Uhr auf der Schützenwiese beim FC Winterthur bereits das zweite Frühjahrrundenspiel aus.

 

Nach einem schlechten Saisonstart im vergangen August sind die 3. Liga-Fussballer nach der Vorrunde mit dem aktuell siebten Rang nicht zufrieden. Sie möchten am Saisonende den fünften Platz erreichen und die Mannschaften auf den ersten vier Rängen (welche einen grossen Vorsprung aufweisen) in den Direktbegegnungen fordern und gegen sie punkten. Dabei muss das Defensivverhalten verbessert werden und es sollen junge Spieler an die erste Mannschaft herangeführt werden. Mit der Vorbereitung auf die Rückrunde wurde bereits im Januar begonnen und sechs Vorbereitungsspiele absolviert. Die Partien gegen Romanshorn und Tobel-Affeltrangen wurden klar und deutlich verloren. Gegen Wittenbach und Wil resultierten zwei knappe Siege und gegen Bütschwil (alle 3. Liga) und Kirchberg (4. Liga wurde Unentschieden gespielt. Leider konnte wegen Verletzungen oder Abwesenheiten nur Teil der Mannschaft die volle Vorbereitung absolvieren. Der morgige Gegner Dardania verfügt über eine technisch und spielerische sehr starke Mannschaft, welche nach der Vorrunde mit Rang sechs und einem Zähler mehr als Appenzell sicher unter Wert klassiert ist. Trainer Patrik Lenzi und seine Mannschaft erwartet also eine harte "Nuss". Mit einem Sieg gegen die St.Galler könnten aber die Innerrhoder sicher auf dem sechsten oder gar auf den fünften Rang vorstossen. In der Vorrunde gelang es Appenzell Dardania mit 2:1 zu besiegen. Für die morgige Partie sind aber gleich 11 Akteure gesperrt, abwesend oder verletzt sowie drei fraglich.

 

Damen in Winterthur nicht leer ausgehen

Nachdem die Damen letzten Sonntag mit einem Sieg positiv in die Rückrunde gestartet sind, wollen sie diesen Aufwärtstrend fortsetzen und den Gegnerinnen auch Morgen das Leben schwer machen. Es wird wichtig sein, von Anfang an konzentriert zu spielen und Winterthur zeigen, dass Appenzell nicht mit leeren Händen nach Hause fahren will. Die viertplatzierten Zürcherinnen spielen, nicht überraschend, als ebenfalls Aufsteigerinnen eine sehr starke Saison, und haben das hohe Ziel in geraumer Zeit sich im Spitzenfussball zu etablieren. Obwohl Appenzell in der Vorrunde mit 2:1 gewinnen konnte, wird es für die Gäste schwierig, denn Winterthur hat ja somit gegen Appenzell noch eine Rechnung offen. Neben Corinne Schiegg und Stephanie Dörig sollte niemand fehlen. In der Tabelle sind übrigens die Innerrhoderinnen während der vergangenen Woche noch einen Rang vorgerückt und liegen nun auf dem rettenden neunten Platz. Dies weil das punktgleiche Thusis-Cazis beim Sieg gegen das ebenfalls punktgleiche Bühler (Rang acht) eine gelbrote Karte kassierte und bei Zählergleichheit die Strafpunkte zählen. Sowohl die 3. Liga Herren wie die 1. Liga Damen würden sich morgen Sonntag über zahlreiche Unterstützung freuen.

 

Weitere Spiele

In einem vorgezogenen Spiel bestreiten heute Samstag die Db-Junioren um 14.00 Uhr in Rüthi ihre erste Partie in der neu beginnenden Frühjahresrunde. Für die Junioren Ca Pro beginnt die neue Meisterschaft heute Samstag um 14.00 Uhr auf der Wühre gegen die US Obersee a und geht bereits am kommenden Dienstag um 19.00 Uhr in Altstätten weiter. Heute finden auf der Wühre um 12.00 und 18.00 Uhr und morgen Sonntag um 16.00 Uhr noch Vorbereitungsspiele der Junioren Cb2 sowie der 4. und 5. Liga-Mannschaft statt.