Infos

News

07. März 2013

Junioren E und D Hallenturnier des FCA fand Anklang

Während zwei Tagen stand die Wührehalle beim Hallenturnier des FC Appenzell ganz im Zeichen von attraktiven Junioren D und E-Fussball. 

 

Die Turnierleiter Simon Knechtle, Reto Inauen und Michael Sedda sowie ihre designierten Nachfolger Roger Fässler, Lukas D'Olif und Raffael Koch durften nebst 34 Mannschaften auch viele Zuschauer begrüssen. Beim Schlussrangverlesen freute sich FCA-Vizepräsident Damian Keller, dass man guten Fussball gesehen hat und dankte den drei Erstgenannten für ihre über zehnjährige Tätigkeit im OK dieses Turniers und sie dem Anlass zumindest im nächsten Jahre noch begleitend zur Seite stehen werden. Er freute sich aber auch, dass Junioren aus dem Verein gefunden werden konnten, welche gewillt sind, dieses Turnier weiterhin am Leben zu erhalten. Sie werden weiterhin bemüht sein, ein anspruchvolles Teilnehmerfeld zusammen zu stellen; am Vormittag vor allem für die regionalen Teams und am Nachmittag überwiegend für Elitemannschaften.

 

Für alle einen Preis
Dieses Jahr wurde mit einem Futsal-Ball gespielt (der weniger aufspringt) aber - im Gegensatz zu Futsal-Spielen - dennoch mit Banden. Oft setzten sich wiederum die Favoriten durch.
In allen vier Kategorien konnte der Gewinner einen Wanderpreis von Hermann Fässer & Söhne mit nach Hause nehmen. Dazu gabs für die Ränge eins bis drei Medaillen und für weitere Equipen Stulpen und für jeden Spieler ein Biberli. Es musste also niemand ohne Preise nach Hause gehen. Leider konnten die Teams des FCA in den vier Kategorien nicht um die vorderen Plätze mitspielen. Doch die Freude am Fussballspielen war auch bei ihnen klar zu spüren und auch der Wille sich zu verbessern.

 

Im ersten Turnier der Junioren E mit zehn Mannschaften setzte sich Speicher vor Wängi durch. Die Teams des FCA belegten die Ränge sieben und acht. Dies nach hartem Kampf im Direktspiel um Platz sieben. Rangliste E-Turnier morgen (Regional): 1. Speicher. 2. Wängi. 3. Stützpunkt Buchs b. 4. Herisau. 5. Rotmonten a. 6. Abtwil c. 7. Appenzell b. 8. Appenzell c. 9. Rotmonten b. 10. Abtwil b.

Beim Nachmittagsturnier standen sich starke Mannschaften gegenüber und liessen dem FC Appenzell keine Chance. Der Nachwuchs des FC St.Gallen siegte gegen die Munotplayers aus Schaffhausen erst im Siebenmeterschiessen. Mit von der Partie waren auch die Letzikids des FC Zürich auf Rang drei. Rangliste E-Turnier Nachmittag (Elite): 1. St. Gallen. 2. Munotplayers. 3. Letzikids FCZ. 4. Stützpunkt Buchs. 5. Abtwil-Engelburg. 6. Wittenbach. 7. SC Brühl St. Gallen. 8. FC Appenzell.

Bei den regionalen D-Junioren gewann am Sonntagvormittag der FC Teufen alle Spiele und somit auch das Turnier. Die Innerrhoder Equipen gelangten immerhin auf die Plätze fünf und sechs. Rangliste D-Turnier morgen (Regional): 1. FC Teufen. 2. FC Au-Berneck a. 3. FC Au-Berneck b. 4. FC Gossau. 5. FC Appenzell b. 6. FC Speicher. 7. FC Appenzell c. 8. FC Rotmonten.

In der Königsklasse am Sonntagvesper standen wiederum die Teams aus der Stadt St.Gallen im Mittelpunkt. Wiederum war für die Ermittlung des Turniersiegers ein Penaltyschiessen notwendig, welches der FC St.Gallen im Derby gegen Brühl gewann. Auch hier reichte es dem FC Appenzell zu keinem Punktgewinn, wobei etliche Partien nur knapp verloren gingen. Rangliste D-Turnier Nachmittag (Elite): 1. FC St. Gallen U13. 2. SC Brühl. 3. Weinfelden-Bürglen. 4. FC St. Gallen U 12. 5. FC Wittenbach. 6. Team Züri Oberland. 7. FC Herisau. 8. FC Appenzell.